header-bio

Biographie von Olvido Ruiz Castellanos

Die Ausnahmekünstlerin Olvido Ruiz Castellanos aus Havanna, Kuba, blickt mit ihren 27Jahren schon auf ein bewegtes musikalisches Leben zurück.

Im Alter von 5 Jahren gab Olvido Ruiz ihr Debüt als Sängerin im kubanischen Fernsehen, begleitet von ihrer Mutter, der bekannten kubanische Diva Jaqueline Castellanos, „La Dama del son“. Mit 8 Jahren begann ihre musikalische Ausbildung an der nationalen Kunst- und Musikakademie „Paulita Conception“ in den Fächern Geige, Klavier und Chorleitung (Gesang). Danach setzte sie ihr Studium am Konservatorium „Amadeo Roldan“ in Havanna fort.

Als Leadsängerin und jüngstes Mitglied begann sie ihre Karriere schon als 16-Jährige in der weltweit bekannten Frauen-Band „Azucar“. Die Bandbreite ihrer Auftritte bewegt sich von nationalen und internationalen Salsa Festivals bis hin zu Tourneen durch Mexico, Brasilien, Bahamas, Martinique, etc. Ihre Erfolge dehnten sich aus bis hin zur Verleihung des Preises „Beliebteste Band Cubas“ des kubanischen Fernsehens. Unter der Leitung von Maestro Joaquin Betancourt und Jaqueline Castellanos nahm Olvido Ruiz in den Studios der kubanischen Plattenfirma EGREM zusammen mit der Band „Opus 13“ verschiedene CD´s auf. In Barcelona ihrer neuen Heimat setzte sie ihre musikalische Arbeit fort. Sie gründete zusammen mit ihrer Mutter Jaqueline Castellanos das Projekt DJ Latino (traditionelle kubanische Musik). Mit diesem Ensemble folgten zahlreiche Konzerte und Festivals in ganz Europa. Auftritte mit den Legenden „Celia Cruz“ und „Afro Cuban All Stars“ im Internationalen Musikfestival „Tempo Latino“ gehören zu ihren Erfahrungen während dieser Zeit.

Die Zusammenarbeit mit „Jam Productions“ brachte sie nach Deutschland. Mit dem Latin-Hip-Hop Projekt „De La Luz“ erhielt sie einen Plattenvertrag. Sony Music machte eine Single-Aufnahme mit dem bekannten Thema „Chan Chan“, bekannt durch Buena Vista Social Club . Wim Wender hat sogar für das Video originale Footage seines Films „Buena Vista Social Club“ freigegeben. Der Video-Clip wurde daraufhin in den Fernsehprogrammen VIVA und MTV gesendet. Während zahlreichen Auftritten als Solo-Sängerin mit bekannten kubanischen Bands wie„Charanga“, „Habanera“, „Orquesta Revé“, „Azucar Negra“ und vielen mehr, tourte OlvidoRuiz durch Deutschland und Europa. Mehr als 180 Auftritte gehörten bereits derzeit zu ihremWerdegang.

Olvido Ruiz entwickelte sich in dieser Zeit nicht nur im Bereich der kubanischen und lateinamerikanischen Musik, sondern sammelte aufgrund ihrer stimmlichen Vielseitigkeit unzählige Erfahrungen mit unterschiedlichen Pop, Soul, Rock und Hip-Hop Bands. Sie trat unter anderem mit „The Weather Girls“, „Sonic Band“ und Sydney Youngblood auf. Im Jahre 2004 / 2005 wurde sie von dem bekannten Regisseur und Clown David Shiner als Solistin für das „Eckart Wizigmann Palazzo” in München engagiert. Ihre hervorragende Stimme und die Vielseitigkeit für verschiedene Musikrichtungen trugen zu ihrem erfolgreichen Einstieg in die Latin Jazz Szene bei. In diesem Genre arbeitete sie in den unterschiedlichsten Projekten mit erfahrenen kubanischen Jazz Musikern wie Lukmil Perez (Havanna Ensemble), El Indio (Irakere), Felipe Cabrera (Gonzalo Rubalcaba) und Sebastian Schunke zusammen. Aufgrund ihrer Mitwirkung in Sebastian

Schunke´s CD Mouvement, erschienen im Februar 2004, setzte sich Olvido Ruiz immer mehr in der Deutschen Latin Jazz Szene durch. Sie gewann zusammen mit Sebastian Schunke’s Projekt „Expresiòn Orquestral“ den zweiten Platz in den 5. Jazz & Blues Awards „Latin Jazz“ in Berlin. „Sebastian Schunke meets Olvido Ruiz” ist der Titel der Chinatournee, während welcher Olvido Ruiz in vier darauf folgenden Jahren von 2005-2008 mehrmals durch China tourte. Gefördert wurde diese durch das Generalkonsulat Hongkong mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Lufthansa. Das Auftaktkonzert der Band fand in der Xinghai Konzerthalle in Guangzhou statt. Es folgten Konzerte in “Xinghai Concert Hall” und “Blue Note Jazz Bar“ in Guangzhou, “True ColorsJazz Bar” in Shenzhen, “Foreign Correspondence Club” in Hongkong, “Five in the Bund JazzClub” und “JZ Jazzclub” in Shanghai.

 

Schließlich bewies Olvido im Jahre 2007 mit der Gründung Ihres eigenen Projektes „Habana Sublime” ihre Fähigkeiten als Bandorganisatorin. Des Weiteren nahm Olvido in Zusammenarbeit mit der Plattenfirma „Timba Records“ das Album „Vida Pura“ auf. Die Präsentation des Albums fand auf dem internationalen Jazzfestival in Cali, Kolumbien, statt, wo sie mit vielen bedeutenden Musikern unter anderem auch Richard Bona auftrat. Während des Aufenthalts in Kolumbien folgten Konzerte in Cali im „Teatro los Cristales“, in Bogota sowie in Cartagena.

Ende 2008 startet Olvido ein Projekt mit der Plattenfirma Sony BMG. Zusammen mit dem Schlagzeuger Tim Hahn sowie den weltweit erfolgreichen Percussionisten Alexis Herrera Estevez und Elio Rodriguez von den „Klazz Brothers & Cuba Percussion“ (Grammy Award Nominierung, Echo und Jazz Awards Gewinner) beschreitet sie neue musikalische Wege. Sie gründen die Band Cuba Nova, welche schließlich von Sony BMG unter Vertrag genommen wird. Noch im Jahre 2008 wird das Debütalbum „Agua“ veröffentlicht. Im aktuellen Jahr war Olvido bereits für unterschiedlichste Produzenten als Komponistin tätig, unter anderem für Meeco und sein Album „Amargo Mell“ von Tmiba Records feat. RonCarter, Eddy Henderson, David Freeman.

Olvido Ruiz

Olvido Ruiz

Im Jahr 2011 vertiefte sich Ihre Zusammenarbeit mir der Funk Legende Bootsy Collins. Olvidos selbst komponierter Song “Siento Bombo” wurde auf dem Album ” The Funk Capital of the World”, Feat:George Duke, Samuel L Jackson, Dr.Cornel West,George Clinton, mit tollem Feedback veröffentlicht. Momentan ist sie mit Hochdruck daran Ihre nächste CD “Zha Zha Queen” zu produzieren, diese wird unter dem Label ” Bootzilla Productions” veröffentlicht. Anfang des Jahres 2012 startete Olvido eine erfolgreiche Tournee in Kroatien mit dem weltweit bekannten „Philharmonischen Orchester Zagreb“. Ebenfalls an der Tournee nahmen internationale „Latin All Stars“ wie: Yaqueline Castellanos, Ricardo Lugue und Luis Felipe teil. Die gesamte Tournee fand unter der Leitung des populären Dirigenten Alan Bjelinsky statt.

Olvido ist nicht nur eine leidenschaftliche Sängerin mit einer hervorragenden Stimme, sondern auch eine vielfältige Musikerin. Mit einer einzigartigen Bühnenpräsenz und Ausstrahlung verzaubert sie das Publikum bei ihren zahlreichen Auftritten. Olvidos Einfühlungsvermögen in die verschiedensten Musikstile ermöglicht es ihr, sich in die unterschiedlichsten Projekte einzubringen. Ob nun vom klassischen Salsa bis hin zu Jazz, Pop, Rock, Dance oder Latin House. Sie hat keine Vorurteile und macht vor keinem musikalischen Experiment halt. So kam es auch im Juli 2012 zu einer brillanten Zusammenarbeit mit den „Fantastischen 4“ bei „MTV unplugged“. Im Februar/März 2013 tourte Olvido mit „CARIBBEAN COCKTAIL“ durch die Niederlande – eine fulminante Show mit durchschlagendem Erfolg.

nach oben
Enter your Infotext or Widgets here...